«

»

Jan 12

Primacom – Fette Rohre und kein Wasser

Das Angebot war halbwegs günstig und da haben wir uns dann doch verleiten lassen mal Internet über das TV-Kabel zu bestellen. Am Anfang nach kleineren Startschwierigkeiten hat auch alles ganz gut funktioniert. 32Mbit/s Downstream und den doppelten Upstream 4 statt 2 Mbit/s.

Speedtest - Auswertung

Das ist die Auswertung meiner Speedtests die ich an meinen 32Mbit/s Primacom Anschluss gemacht habe. (Zeitraum 18. Okt 2014 – 11.Jan. 2015)

Doch dann hat Primacom angefangen 150 MBit/s Leitungen für lau zu vermarkteten und dann war es hin mit der Stabilität. In den Abendstunden war man plötzlich froh wenn man noch 5 oder 6 Mbit/s hatte um sich einen Youtube Stream in HD anzusehen … aber oft war nicht mal das der Fall. Der Upstream läuft immer prima – so gut nie unter 3 MBit/s. In den letzten Wochen sind dann aber noch Ausfälle dazugekommen, scheinbar hat Primacom mit seinem DHCP-Server Probleme, so das nach ablaufen des Leases keine Verbindung mehr aufgebaut werden kann.

Infotexttafel 300 des Infokanals von Primacom

Infotexttafel 300 des Infokanals von Primacom

Das letzte mal als ich bei der Hotline angerufen habe und das Problem geschildert habe, konnte ich das Schulterzucken der Dame am anderen Ende der Leitung förmlich sehen, als ich Sie dann fragte was den die Primacom gedenkt dagegen zu unternehmen. Ich habe da so etwas wie „oh je – das ist was Größeres“ gehört.

Bei meinem nächsten Anruf, habe ich auch nur ausweichende Antworten bekommen und auf die Frage nach dem Feedback das mir versprochen wurde „Das bekommen Sie schon noch“ … bis heute hat sich Primacom bei uns weder schriftlich oder telefonisch gemeldet. Ich denke die wollen das aufsitzen. Ich dokumentiere auf jeden Fall die und wenn sich da bald nichts ändert, werden wir das noch 2 mal schriftlich anmahnen und dann die Karte der  Sonderkündigung wegen nicht erbrachter Leistung ziehen müssen. [Link]

Am 5. Januar war dann Primacom komplett bundesweit ausgefallen von ca. 4 Uhr in der Früh bis gegen Mitternacht – einschließlich der Hotline. Eine Stellungnahme gab es dann erst gegen Mittag auf Facebook. Scheinbar sind nicht nur die Techniker unterbesetzt, sondern auch die PR-Abteilung völlig überfordert.

Die Primacom Berlin GmbH ist ein privater Kabelnetzbetreiber in Deutschland mit rund einer Million angeschlossener Haushalte und rund 800.000 Kunden. Es ist die Nachfolgegesellschaft der seit 2010 insolventen börsennotierten Primacom AG.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>